· 

Kommas bei Aufzählungen

Kommas bei Aufzählungen. Wann setze ich welche bei Adjektiven und wann nicht?
Komma oder nicht Komma?

Es könnte so einfach sein: Aufzählungen werden durch Kommas getrennt. Punkt.

Aber der Teufel steckt im Detail, vor allem bei Adjektiven. Aufgezählt werden können neben Adjektiven auch Subjekte, Objekte oder ganze gleichartige Gliedsätze.

 

  • Peter, Hans, Heidi gehen angeln.
  • Sie angeln Barsche, Lachse, Forellen.
  • Weil sie gerne in der Natur sind, weil sie Angelruten haben, weil sie Fisch lieben, angeln sie den ganzen Tag.

 

Das Komma kann jeweils durch folgende Wörter ersetzt werden: 

  • und 
  • oder 
  • sowie  
  • wie   
  • beziehungsweise / bzw.  
  • sowohl ... als auch 
  • entweder ... oder 
  • weder ... noch

 

So weit, so einfach. Bei der Aufzählung von Adjektiven muss ich auch immer wieder überlegen.

Du musst unterscheiden, ob sie gleichrangig sind oder nicht.

  • Er sah auf das weite, raue Meer.
  • Er trank einen Schluck herben griechischen Wein.

Im ersten Fall sind die Adjektive gleichrangig, im zweiten Fall nicht. Die Stichprobe kannst du machen, indem du das versuchst, ein „und“ einzufügen.

  • Er sah auf das weite und raue Meer. Das klingt logisch.
  • Er trank einen Schluck herben und griechischen Wein. Das klingt nicht logisch. Kein Komma.

 

Wie du bei kolumnenartigen Aufzählungen vorgehen musst, habe ich hier geschrieben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0